Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Heimatverein Neuenkirchen, Vorsitzender Heinz Becker, Mühlendamm 58, 48485 Neuenkirchen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 017652358569  auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

Google Analytics

Dieses Angebot benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird die IP-Adresse der Nutzer von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW it

 

 Ein Puzzle aus 60000 Namen

Ahnenforschung mit erstaunlichen Ergebnissen /

Erste Einwohnerliste aus dem Jahr 1496

In einem Loch im Boden, da lebt ein Hobbit. Wer kennt sie nicht, die legendären Anfangsworte von John Ronald Tolkiens Herr der Ringe? Die Idee zu den Hobbitbehausungen muss er sich aber wohl in Neuenkirchen abgeschaut haben.

"Um 1800 herum lebten die Menschen in sogenannten erdgrabenden Hütten. Oftmals über fünf bis sechs Jahre lang. In diesen Hütten brannten sie dann selbst die Steine, die sie nach und nach für die Fertigstellung der Häuser verwendeten", erklärte der 1. Vorsitzende des des Heimatvereins, Heinz Becker. Doch wie kommt man überhaupt dazu, so etwas zu wissen?

Becker und einige andere Neuenkirchener treffen sich einmal im Monat im Heimathaus, um Ahnenforschung zu betreiben. Wer waren unsere Vorfahren, wie und wo lebten sie? Diese Fragen beantworteten sich die drei "Hauptahnenforscher" Carl Ross und Ida und Ewald Schmittwilken schon vor 20 Jahre. "Wir haben Mittlerweile über 60000 Namen in unserem elektronischen Archiv recherchiert und gespeichert. Das ist so, als setze man ein Puzzle zusammen und stößt dabei immer wieder auf neue Wirrungen und Verstrickungen. "Wir wuseln uns so durch die Geschichte" sagte Carl Ross.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Namen zu. Jemand der Kötter oder Zeller hieß, war zum Beispiel ein Kleinbauer. Heuermann war eine Art Untermieter und Arbeiter, Weber ein Weber und Schulte waren die Großbauern.

Ahnenforschung src=http://www.heimatverein-neuenkirchen.info/images/stories/Aktuelles/Heimatverein/2011%20ahnenforschung%201%20001.jpg

Die Ahnenforscher (v.l.n.r.) Ewald Hölscher, Erich Krukkert, Wilma Meyer, Alfred Rengers, Carl Ross, Heinz Becker, Elisabeth Hölscher und Erich Wiegers.

Interessant sei bei der Ahnenforschung zudem die Aufdeckung der unterschiedlichen Verwandschaften. "Unsere erste Einwohnerliste datiert von 1496. Neuenkirchen hatte damals gerade mal 395 Einwohner, Kinder nicht mitgezählt", sagte Erich Krukkert. Daraus resultieren selbstverständlich auch familiär interessante Verhältnismuster. 

Echte Überschneidungen könne man ab 1749 verfolgen. "Auf der im Jahr 1749 stattfindenden Bischofssynode wurde von dem Fürstbischof Clemens August unter anderem beanstandet, dass viele nicht verheiratet oder verlobte Personen bereits zusammen lebten", erklärt Erich Krukkert. Und weiter:" Deshalb wurde beschlossen, ein Verzeichnis der Seelen, ein status animarum, aufzustellen. Bereits zu dieser Zeit haben also lockere Lebensgemeischaften wie sie heute nicht unüblich sind, bestanden. Außerdem war es nicht ungewöhnlich, dass die Männer in ihrem Leben vier bis fünf Mal heirateten. "Das ist auf die damalige hohe Sterblichkeitsrate der Frauen zurückzuführen" sagte Krukkert.

Ahnenforschung src=http://www.heimatverein-neuenkirchen.info/images/stories/Aktuelles/Heimatverein/2011%20ahnenforschung%201%20003.jpg

Dementsprechend verzweigt sind auch die alten Stammbäume. Eine der umfangreichsten Abstammungstafeln kann hier Erich Wiegers aufweisen. Seid dem zweiten Weltkrieg forscht und sucht er nach seinen Vorfahren, hielt genau fest, wer im Krieg gefallen war. "Wärend der NS-Zeit war es Pflicht, bis über vier Generationen zurück einen judenfreien Stammbaum nachzuweisen", sagte Wiegers. Anhand der Geburtenlisten aus dem Bistumsarchiv konnte er zusammen mit Carl Ross seinen familiären Stammbaum bis 1685 zurückverfolgen.

Ahnenforschung src=http://www.heimatverein-neuenkirchen.info/images/stories/Aktuelles/Heimatverein/2011%20ahnenforschung%201%20002.jpg

Gefallenenbildchen, die die Gruppe Ahnenforschung sammelte.

Leider hat bisher keiner der Ahnenforscher blaues Blut in sich entdeckt. Dafür war aber auch keiner der Vorfahren ein Henker oder Richter, obwohl: "Als Henker hatte man früher ein hohes Ansehen, auch bei Frauen, denn man galt als wohlhabend, da Henker nur ein Nebenberuf war", so Becker.

                                                                                                                (MZ swe)


 

 

 

 

 

Familien und Ahnenforschung

Der Arbeitskreis Familienforschung trifft sich an jedem 2. Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr im Heimathaus. Es liegen über 20 Kirchenbücher von der St. Anna Pfarrgemeinde zur Ansicht aus. In ihnen  sind alle Geburten, Sterbefälle und Hochzeiten von 1680 bis 1902 eingetragen.

Alle Bürgerrinnen und Bürger sind zu den Mittwochabenden herzlich eingeladen.

Für kurze telefonische Anfragen, auch in der Woche, steht Herr Carl Ross gerne zur Verfügung. Tel. 05973 3715

Um die Kirchenbücher heute den interessierten Bürgern zeigen zu können, sind Ida und Ewald Schmittwilken und Carl Ross jahrelang zu dem Bistumsarchiv in Münster gefahren und haben diese mit der Hand abgeschrieben . Inzwischen sind die Daten auch im Computer erfasst worden. 52 000 Namen, nicht nur aus Neuenkirchen, sondern aus den umliegenden Orten wie Wettringen, Salzbergen, Mesum/Rheine, Emsdetten und Steinfurt sind im Internet unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und www.Schmittwilken.net

 

 Ewald Schmittwilken und Karl Ross (vl) Gründer der Gruppe "Familienforschung"

Mitglieder der Gruppe Familienforschung

vl. Erich Krukkert, Ida Schmittwilken, Erich Wiegers und Karl Ross.

 

 

Schmiede 

Bei jedem Aktionstag, immer am 1. Sonntag im September, stellen auch die Schmiede aus dem Heimatverein Neuenkirchen gerne noch einmal ihr früher gelerntes Handwerk vor. Besonders die Jugendlichen und auch Kinder sind an diese Eisenbearbeitung sehr interessiert.

Albert Wehmschulte, links und Ernst Wolters in Aktion (2003)

Die Esse stellte uns das Missionshaus St. Arnold zur Verfügung

Eine Sammlung von alten Schmiedezangen.

 

Stuhlflechter

Der Heimatverein Neuenkirchen freut sich, das er in seiner Handwerkergruppe auch zwei Stuhlflechter hat, die an dem Aktionstag im September immer gerne ihr altes Handwerk vorführen.

 

Stuhlflechter Hermann Feldmann 

Josef Hesping und Hermann Feldmann 

 Stuhlflechter Josef Hesping

 

 

Seilerei

Im Winter 2002/03 baute die Arbeitsgruppe nach alten Vorlagen und Besichtigungen bei anderen Heimatvereinen, eine Vorrichtung zum  Seile drehen. Schon zum Aktionstag 2003 konnte diese Maschine erstmalig vorgeführt werden. Es wurden Springseile für Kinder hergestellt. Die Nachfrage war groß.

 Der erste Einsatz 2003

 

Springseile für die Kinder werden hergestellt

Seilerei